Swipe to the left

Labskaus

Labskaus
2. Juli 2017

Labskaus, das traditionelle Seemannsgericht, gehört zu Hamburg wie der Hafen und die Reeperbahn. Richtigerweise besteht das Labskaus neben Rindfleisch (in unserem Rezept Corned Beef) aus Zwiebeln, zerstampften Kartoffeln und Rote Bete. Die Roten Bete sorgen für die kräftige Rotfärbung auf dem Teller.

Nach dem Wochenendtrip in die Hansestadt Hamburg und dem Versuchen einer Probeportion, hat das Team der gewuerzhelden.de versprochen, das Rezept für den Original ‚Hamburger Labskaus‘ nachzureichen. Bitteschön:

Die erste und wichtigste Zutat sind Kartoffeln. Es sollten schon mehlig kochende sein. Ungefähr gleich viel Rote-Bete-Knollen werden gebraucht, sie findet man zu jeder Jahreszeit gegart und geschält in den Kühlregalen der Supermärkte. Ein Glas Gewürzgurken wird bereit gestellt, etwas Salz und eine Dose Corned Beef.

Die Kartoffeln werden geschält, geviertelt und in Salzwasser gekocht. Die Zwischenzeit kann man nutzen, um die Rote Bete und die Gewürzgurken in kleine Stücke zu schneiden und zusammen mit dem Gewürzgurkensud und dem Corned Beef in eine Schüssel zu geben. Etwas von den Rote Bete übriglassen und zur Dekoration in kleine halbe Scheiben schneiden.

Wenn die Kartoffeln fertig sind, kommen sie auch in die Schüssel und das Ganze wird mit einem Kartoffelstampfer zerdrückt. Auf gar keinen Fall einen Fleischwolf wie in manchen Rezepten angegeben dazu benutzen, das wäre eine echter Fauxpas.

Bei kleiner Hitze wird das Gemisch erwärmt, keinesfalls gekocht. Als Gewürze kommen nur Salz und Pfeffer dazu. Die gewuerzhelden.de haben auch da eine reiche Auswahl. Jetzt kommen die Eier in die Pfanne und werden als Spiegeleier in etwas Öl gebraten.

Vier Rollmöpse kommen zusammen mit den Spiegeleiern auf das Gericht als Top obendrauf und das Ganze wird mit den Rote Bete-Scheiben dekoriert. Voilà - der Originale Hamburger Labskaus ist fertig.

Ob dieses einfache Seemannsgericht die ‚Pfeffersäcke‘ der Hanse je selbst gegessen haben, mögen wir fast bezweifeln. Zu sagen, das hat geschmeckt, fällt einem von fränkischen Schäufele verwöhnten Gaumen sehr schwer. Aber vielleicht bietet die außergewöhnlich umfangreiche Auswahl an Gewürzen bei den gewuerzhelden.de viel Luft nach oben, um den Geschmack dieses einfachen Seemannsgerichtes nachhaltig zu verbessern. Das Team der gewuerzhelden.de ist jedenfalls für Vorschläge dieser Art immer offen, wünscht viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit.